Plakat_03

BEDINGUNGSLOS

»Bedingungslos« ist ein ungewöhnliches Ensemble-Stück, des Theaters der Hochschule Konstanz, das radikale Entscheidungen trifft: Nach der Auftaktsequenz gibt es keine klassischen Rollen und keine wirkliche Bühne mehr – diese Zuschreibungen werden dem Zuschauer und dessen Vorstellungskraft überlassen. Das Darstellerkollektiv funktioniert wie ein Schwarm, synchron und vital, ohne Angst vor Overacting, Klamauk und den ganz großen Gesten. Die Truppe wird gleichermaßen zum Bühnenbild, zum Erzähler, zur inszenierten Geschichte.

Der Stoff aus dem sich »Bedingungslos« speist ist uralt und eine der größten Mythen der Menschheitsgeschichte: Das legendäre Epos »Ramayana« handelt von Rama – dem Göttlichen – und erzählt die Geschichte vom Wettkampf um die Hand der schönen Sita, von Ravanas Niederlage, seinem Zorn und von seiner Rache, dem Raub der schönen Braut. Es sieht eine Weile gut aus für Ravana, er sonnt sich in seiner Überlegenheit. Bis Rama, der Unermüdliche, auf seiner Suche nach Sita die Hilfe von Hanumans Affenarmee bekommt. Die letzte Schlacht der beiden Rivalen ist groß und lang!

Die Kommunikationsmittel für das Stück »Bedingungslos« entwickelte ich zusammen mit Julian Humm. Entstanden sind zwei Plakate, Postkarten, Eintrittskarten und ein Programmheft. Die Gestaltung orientiert sich farblich an dem klassischen Helden, Superman. Alles dreht sich um Helden, Antihelden und um die Frage nach Richtig und Falsch. Die Körperteile der schönen Sita werden verzerrt und auseinandergezogen, denn sie ist hin und her gerissen zwischen den beiden Rivalen. Bis auf die Absätze im Programmheft wurden alle Teile der Gestaltung von Hand gezeichnet.

– – – – – – –
Kommunikation für »Bedingungslos« – ein Stück des Theaters der Hochschule Konstanz, unter der Leitung von Felix Strasser in Zusammenarbeit mit Julian Humm.

  Vorheriges Projekt        |        Nächstes Projekt